1. Erfahrung mit überladenem Wohnmobil? # 1
    berath706

    Erfahrung mit überladenem Wohnmobil?

    Hallo an die Leser im Forum!

    Wir haben uns ein Wohnmobil gekauft und kämpfen, wie so viele, mit der 3,5 Tonnen Grenze.
    Hält sich alles in sehr engen Rahmen, aber bevor wir in Urlaub fahren, machen wir uns schon schlau, wie es in den Ländern mit tolerierter Überladung (bzw. den Strafen) jeweils aussieht.
    In Deutschland ist das für uns kein Problem, da werden wohl 5% toleriert. In Österreich und anderen Ländern sind das auch gerne 0% (und satte Strafen, bei Überladung).
    Für Irland habe ich keine Angaben finden können.

    Wir gehen davon aus, dass wir nicht überladen sein werden (weniger Frischwasser, kein voller Dieseltank - dann sollte es passen)

    Aber mich interessiert halt, wie e4s dort tatsächlich gehandhabt wird

    Wir haben die Fährtickets gebucht, aber keine Campingplätze - fahren Mitte August bis Mitte September. Ich gehe, nach meine bisherigen Erfahrungen, davon aus, dass wir recht problemlos Plätze finden werden.

    Gruß und danke für weiterführende und erhellende Antworten

  2. Erfahrung mit überladenem Wohnmobil? # 2
    Andrea B
    Frag lieber deine Versicherung wie es aussieht wenn ihr überladen einen Unfall (der nicht mal selbst verschuldet sein muß) habt.
    Frag einfach mal beim ADAC nach was es wo kostet wenn ihr überladen seid und kontrolliert werdet.
    Auf der Fähre müßt ihr das Fahrzeug eh verlassen und die Kabinen haben Duschen.
    Ihr müßt ja nicht für den ganzen Urlaub Verpflegung mitnehmen. In Irland gibt es genügend Supermärkte incl. ALDI und LIDL.
    Bei der Abfahrt ist bei uns der Tank am Auto immer voll.
    Andrea

  3. Erfahrung mit überladenem Wohnmobil? # 3
    Bean-T
    Zitat Zitat von berath706 Beitrag anzeigen
    Für Irland habe ich keine Angaben finden können.
    Schau mal da, ob was passt oder ggfs. Suchbegriffe weiter helfen.
    https://www.rsa.ie/en/RSA/Your-Vehic...--Dimensions-/
    https://www.rsa.ie/Documents/VS_Info...per%20Vans.pdf

    Länder auf dem Weg zur Fähre

    https://www.go-motorhoming.co.uk/con...s-and-caravans

    Im August würde ich die ersten Campingplätze vorab buchen, weil sich vor/nach den Fähren entsprechend viele Besucher treffen, dann je nach Eindruck das nächste Ziel jeweils 1-2 Tage vorab.

    Zur Sicherheit wiegen, wenn bepackt ist, wir haben eine städtische Waage im Hafengebiet.
    Geändert von Bean-T (07.07.2019 um 16:16 Uhr) Grund: nachtrag

  4. Erfahrung mit überladenem Wohnmobil? # 4
    berath706
    Hallo Andrea B,
    ich hatte schon fast befürchtet, dass meine Frage missinterpretiert werden könnte (überladen klingt dramatisch).
    1) Wir beabsichtigen nicht, überladen zu fahren!!!
    (das Thema Versicherung habe ich selbstverständlich im Blick!)
    2) Das Fahrzeug könnte ohne technische Änderungen auf 3,85 Tonnen aufgelastet werden
    (es gibt aber einige Gründe das nicht zu tun )
    3) Als wir vor einigen Wochen in den Urlaub losgefahren sind, haben wir vor der Autobahn einen Abstecher auf eine Waage gemacht (3,52 Tonnen, somit 20 kg bzw. 0,6 % überladen - die Genauigkeit der Waage wurde mit 20 kg angegeben)


    Ich finde so etwas für viele Länder (z.B. beim ADAC)
    Deutschland: liegt die Toleranz bei 5% der Überschreitung des zugelassenen Gewichts
    Belgien: Messtoleranz bis 2 % der zulässigen Gesamtmasse und von 5 % der Gewichtsverteilung auf die Achsen. Je nach Höhe der Überladung droht eine Geldbuße zwischen 110 Euro und 330 Euro.
    Frankreich: wird die Überladung des Wohnmobils mit Bußgeldern bestraft. Diese schwanken zwischen 135 Euro und 750 Euro. Wird das zulässige Gewicht um mehr als 5 % überschritten, lässt man dich nicht weiterfahren.
    So etwas in der Art konnte ich für Irland nicht finden.
    Es geht mir darum, ob ich mehr oder weniger genau darauf achten muss, die 3,5 Tonne um kein einziges Kilogramm zu überschreiten (bei jedem Campingplatzwechsel vorher noch Grauwasser ablassen, …).
    Ich gehe davon aus, dass wir generell nicht überladen. Einige Dinge, die zuletzt mit auf Reise gingen, kommen nicht mit nach Irland (sollte locker 20 kg ausmachen) 😊

    Hallo Bean-T,

    danke für die Links, haben meine Frage auch dort nicht wirklich klären können – da werden LKW Überladungen von 1-5 Tonnen thematisiert 😊.
    Wir kommen erst am 22. August in Irland an (Rosslare). Wir lassen es drauf ankommen und buchen keinen Campingplatz vorab. War schon einige Male in Irland, bin optimistisch, doch immer noch einen Stellplatz zu finden 😊.
    Bisher war ich allerdings immer nur mit eigenem PKW dort, Wohnmobil ist das erste Mal – aber ich kenne generell die Qualität der Straßen dort.

    Danke für Eure Tipps!
    Berath

+ Antworten
Weitere Themen von berath706
  1. Hallo liebe Administratoren, mir ist...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 12:30
  2. Für die, die es noch nicht wussten ... ......
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 16:38
  3. Hallo zusammen, nein, ich bin noch nicht 58...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 13:49
Andere Themen im Forum Irland Mietwagen, Wohnmobile und Motorräder
  1. Hey liebe Community, Ab Oktober bin ich Für...
    von gerlara
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2018, 09:15
  2. und auch wieder zurrück - ständig im Rundlauf - ...
    von schlau-baer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2018, 11:02
  3. Hallo, im Anbetracht der speziellen...
    von Aloha
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.2018, 10:43
  4. Hallo, kurzes review hier. Ich war sehr...
    von ShannonS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 11:57
  5. Hallo zusammen Im September gehen meine...
    von ivanos
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 19:33
Sie betrachten gerade Erfahrung mit überladenem Wohnmobil?.