1. Hallo ihr lieben # 1
    seni123

    Hallo ihr lieben

    Ich habe mich nun erstmal hier im Forum angemeldet...habe ein bisschen mitgelesen und bin sehr neugierig geworden.

    Ich stamme aus Dresden/Deutschland und bin am schauen, aus Deutschland wegzugehen. Wenn ich das hier so lese, scheint es mir doch sehr kompliziert...doch ich hab Deutschland so satt, die Menschen hier sind so sehr verbittert und unzufrieden...und wenn nicht "jetzt" weggehen, wann dann?

    Nun hab ich Hund und Kinder, was sich doch als recht mühsam raus lesen lässt...

    Ich habe schon mal knapp 7 Jahre in der Schweiz gelebt, doch das schien mir bei weitem nicht so kompliziert (oder ich war einfach jünger und hab mir über viele Dinge keinen Kopf gemacht).

    Ich bin gelernte Arzthelferin mit Röntgen-schein, knapp 40 Jahre alt und würde gern bisschen außerhalb leben....Habt ihr paar Tipps für mich? Ist der Süden gut zum leben?

    Im September habe ich eine Woche Urlaub und würde gern mal nach Irland kommen...hat jemand von euch nen Gästezimmer und Lust mir bisschen was zu zeigen? Sorry, soll nicht doof klingen..doch frech gefragt ist halb gewonnen..Vielleicht gibt es eine/einen deutschen Auswanderer, der Lust und
    Zeit hat

    Ich bin gespannt, was die Zeit so mit sich bringt...habt alle eine gute Zeit,

    liebe Grüße,

    Seni

  2. Hallo ihr lieben # 2
    Twineety
    Hallo Seni und Grüße nach Sachsen,
    Ich muss sagen ich finde es ziemlich kompliziert nach Irland "auszuwandern" von der Bürokratie her. Vielleicht liegt es auch daran das ich mich nicht in Deutschland abgemeldet habe da ich hier nur für eine begrenzte Zeit arbeite. In der Schweiz fand ich es auch nicht so kompliziert wie hier und dabei sollte man ja meinen das es hier einfacher ist wegen EU Zugehörigkeit.
    Ich denke der 1. Schritt ist es Arbeit zu finden und dann kommt alles andere wie Wohnung, Kinder, Hund.

    Ich weiß nicht wie das bei anderen hier im Forum aussieht, aber der Großteil meiner Kollegen sind jeden Tag schlecht drauf, super unfreundlich und unzufrieden auch zu Kunden usw. Sehe da keinen großen Unterschied zur Mentalität in Deutschland.
    Ich wohne auf dem Land und da stimmen die Klischees zur irischen Mentalität dann wieder, aber vielleicht ist Beruf und Privat dann wieder ein Unterschied oder es liegt an Dublin. Das kann ich nicht beurteilen.
    Geändert von Twineety (21.06.2019 um 15:15 Uhr)

  3. Hallo ihr lieben # 3
    seni123
    Hallo Twineety,

    danke für deine ehrliche Antwort...auch wenn es natürlich nicht gerade das ist, was ich hören möchte...
    Ja, ich denke in der Stadt ist es noch bisschen anders als auf dem Land...

    Diese Unzufriedenheit ist echt schlimm...versteh das überhaupt nicht...

    Wo stammst du ursprünglich her?

    Hab eine gute Zeit, liebe Grüße

    Seni

  4. Hallo ihr lieben # 4
    Twineety
    Hi Seni,

    Ich komme aus Thüringen.
    Ich verstehe schon was du meinst mit unzufriedenen Kollegen usw., aber ich denke so etwas hängt auch immer von den einzelnen Individuen ab. Prinzipiell haben die Iren schon ein anderes Mindset, als wir Deutschen - wenn ich das mal generalisiere . Klischees entstehen ja auch nicht umsonst. Man muss nur eben auch die richtigen Leute treffen.
    Wenn man als Urlauber hierher kommt ist natürlich alles grün und mystisch und Irland ist so toll. Am Ende des Tages hast du aber hier genau die gleichen Verpflichtungen wie zuhause auch, Alltag inklusive.
    Und das sollte man nicht vergessen.
    Hier zu leben hat genauso viele Vorteile wie Nachteile und das selbe trifft auf Deutschland zu (oder jedes andere Land). Allerdings habe ich keine Familie im Schlepptau bin also in meinen Entscheidungen flexibler.
    Das soll dich keineswegs von deinen Plänen abhalten, mit einer ganzen Familie muss die Entscheidung nur richtig gut durchdacht sein und nicht nur wegen 1 oder 2 Gründen getroffen werden. Wenn du Fragen hast immer gerne.

  5. Hallo ihr lieben # 5
    INISHOTS
    Hallo zusammen,

    ich lebe seit 2011 in Irland. Das mit den Kollegen ist, wie schon von Twineety gesagt, etwas was man nicht pauschalisieren kann. Ich habe seit Jahren Kollegen aus Irland und diversen anderen Nationen und ich hatte mit keinem Probleme. Wenn mal einer schlecht drauf war dann wegen nem Kunden oder so aber untereinander war es immer angenehm. Denke das kommt auch auf den Job selber an...

    Das Auswandern an sich fand ich nicht kompliziert. In Deutschland abgemeldet, rübergelfogen und gut wars. Ich hatte natürlich den Vorteil, dass meine Frau (damals noch Verlobte) schon ein paar Jahre länger in Irland war und ich so keine Wohnung suchen musste. Die PPS hatte ich schon Wochen vorher beantragt als ich auf Urlaub hier war und meine Möbel blieben in Deutschland und die meisten persönlichen Dinge hatte ich nach und nach per Post geschickt.

    Aber ich fühle mich sehr wohl hier und habe den Schritt nie bereuht und im Moment fällt mir kein Grund ein, wieder nach Deutschland zu gehen. Ich kenne auch keinen Deutschen Kollegen oder Bekannten der wieder zurück will.

    Meine Erfahrung zeigt, dass es auch viel an einem selber liegt wie er hier zurecht kommt. Wenn ich in nem anderen Forum von Leuten das gejammer lese, was es hier alles nicht gibt (z. B. hatte mal eine geschrieben dass sie Ihr MakeUp hier nicht bekommt oder das Futter vom Hund usw), dann denke ich manche bleiben lieber daheim. Ein wenig Anpassen ist schon nötig.

    Wenn ich in ein anderes Land gehe, weiss ich dass einiges anders wird, und wenn mir dies und das nicht passt sollte ich überlegen ob der Schritt der richtige ist.
    Geändert von INISHOTS (27.06.2019 um 12:30 Uhr)

  6. Hallo ihr lieben # 6
    Marnie
    Hallo seni, willkommen im Forum.
    Ich bin vor 8 Jahren ausgewandert und habe es nie bereut. Zurückgehen ist keine Option für mich, ich fühle mich hier einfach zu wohl.
    Zur Zeit bin ich auf der Suche nach nem Häusle für mich und meine Tiere. Wenn das bis September klappt, kannst Du gerne zu mir kommen, Gästezimmer sollte es geben.
    Ich fand es nicht kompliziert hierher auszuwandern, hatte allerdings auch keine Anhängsel wie Kinder oder Tiere.
    Ich hab mich in Deutschland abgemeldet. Anmelden hier in Irland ist nicht, das System ist ein anderes, also nicht existent Ich hab allerdings meine beste Freundin als Rückhalt-Adresse angegeben. Wenn irgendwelche Post kommt von meinem noch-existierenden Konto in Deutschland oder der Rentenversicherung, dann geht das zu ihr.
    Auch was das hiesige Arbeitsklima angeht, kann ich mich Twineety nicht anschliessen. Bei mir auf Arbeit wird nur übers Wetter gemeckert, ansonsten sind alle sehr entspannt und relaxed, freundlich und nett zueinander und ich habe viele Iren auf Arbeit. Ein kleiner Teil besteht aus anderen Nationen. Die sind auch alle lieb und passen aufeinander auf.

    Ich kann Dir leider nicht helfen wegen Deiner Kinder. Dein Hund muss alle Impfungen haben, gechipt und registriert sein. Hier in Irland musst Du ihn auch registrieren. Neues Gesetz seit ein paar Jahren.
    https://www.fido.ie
    Bei der Post zahlst Du Steuer für ihn. Irgendwas um die 20 Euro pro Jahr oder einmalig 100-noch-irgendwas.
    Einfach reinlaufen und sagen dass Du Tax für Hund zahlen musst/möchtest.

  7. Hallo ihr lieben # 7
    INISHOTS
    Hier ein Link zur Hundesteuer:

    Die Lifetime licence kostet aktuell 140€.

    http://www.anpost.ie/AnPost/MainCont...og+licence.htm

  8. Hallo ihr lieben # 8
    Marnie
    Ahhh, 140 derweil. War mal 120 glaub ich.
    Immer noch vertretbar, das zahlen die Deutschen pro Jahr und Hund

  9. Hallo ihr lieben # 9
    Twineety
    Hi,
    wie gesagt ist das bei mir auf der Arbeit etwas eigenartig. Vielleicht liegt es auch am Business selbst, keine Ahnung.
    Ich denke auch wenn man sich in Deutschland abgemeldet hat ist es vielleicht simpler? Ich musste zum Beispiel jetzt 16 verschiedene Dokumente nachreichen um mein Auto anzumelden, u.a. musste ich nachweisen das ich 1Jahr vorher in Deutschland ein tägliches Leben hatte. Das finde ich etwas merkwürdig, da ich das zuvor nirgends gelesen habe. Aber ich lass mich jetzt mal überraschen. Aller guten Dinge sind ja 3.

  10. Hallo ihr lieben # 10
    seni123
    Hallo Marnie,

    vielen lieben Dank für deinen Beitrag..tut gut von dir zu lesen...
    Was hat dich dazu bewegt, nach Irland auszuwandern? Hast du das alleine durchgezogen?
    Ich denke auch und bin auch überzeugt das es an jedem selbst liegt, ob man „dazu“ gehören will oder ob man sich abschottet.
    In der Schweiz lebte ich in einem kleinen Dorf, was sich Anfangs schwierig gestaltete..Da wurde man erst sehr genau beäugt...als ich dann länger blieb, war es für die Einheimischen okay....
    Denke, wenn man bisschen offen ist und das Leben an einem Ort wirklich will, klappt das auch.
    Auf das Gästezimmer komm ich sehr gern zurück (lieben Dank dafür)wenn es mit dem Häusle klappt...drück dir die Daumen!

    Habt alle einen wunderschönen Tag...liebe Grüße aus Dresden...wir zerfließen gerade
    Geändert von seni123 (28.06.2019 um 06:43 Uhr)

  11. Hallo ihr lieben # 11
    Marnie
    Ich hab mich schon bei meinem ersten urlaub hier in Land und Leute verliebt.
    Mir wurde es einfach gemacht - mein damaliger Freund hat zu dem Zeitpunkt schon bei Apple in Cork gearbeitet. Ich konnte mich also ins gemachte Nest setzen. Wir haben uns ca 1 Jahr später getrennt und für ne Weile stand alles auf der Kippe und ich war mir nicht sicher ob ich es alleine hier schaffe. Hab erst hier angefangen englisch zu lernen, hatte nicht viel Geld usw.
    Aber ich hab mich durchgeboxt und hab es nie bereut. Ich hatte echt Glück mit meinem damaligen Vermieter. Ich durfte die Miete runtersetzen für ein paar Monate bis ich mehr Geld verdient habe. Dafür hat er dann nach meinem Auszug die Kaution behalten, wie abgesprochen mit ihm.
    Ich bin dann zu meinem jetzigen Freund gezogen um Geld zu sparen für mein eigenes Häusle, was nun in greifbare Nähe rückt - falls ich denn was passendes finde. Da ich 7 Katzen und 1 Hund habe, kann ich was zur Miete abhaken. Keiner nimmt mich mit den vielen Tieren. Also suche ich was zum kaufen und das bitte ländlich, keine grosse Strasse in der Nähe und genug Platz will ich auch haben. Nicht so einfach...

  12. Hallo ihr lieben # 12
    crazycatlady
    Zitat Zitat von Twineety Beitrag anzeigen
    Hi,
    wie gesagt ist das bei mir auf der Arbeit etwas eigenartig. Vielleicht liegt es auch am Business selbst, keine Ahnung.
    Ich denke auch wenn man sich in Deutschland abgemeldet hat ist es vielleicht simpler? Ich musste zum Beispiel jetzt 16 verschiedene Dokumente nachreichen um mein Auto anzumelden, u.a. musste ich nachweisen das ich 1Jahr vorher in Deutschland ein tägliches Leben hatte. Das finde ich etwas merkwürdig, da ich das zuvor nirgends gelesen habe. Aber ich lass mich jetzt mal überraschen. Aller guten Dinge sind ja 3.
    Wie musstest du das nachweisen? Reicht nicht die Abmeldebescheinigung?

+ Antworten

Ähnliche Themen zu Hallo ihr lieben

  1. Von icy im Forum Leben, Arbeiten, Studieren in Irland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 01:56
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 20:56
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 23:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 09:41
  5. Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 12:17
Andere Themen im Forum Leben, Arbeiten, Studieren in Irland
  1. Hallo Ihr Lieben, mein Mann und ich planen...
    von crazycatlady
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2019, 13:51
  2. Hallo Freunde der gruenlichen Insel, wie in...
    von Pooka
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2019, 16:20
  3. Ich bin 62 Jahre alt, Fotografin und Biologin und...
    von Doris1985
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.10.2018, 19:20
  4. Hallo ihr Lieben, ich weiß dieses Thema kam...
    von gerlara
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2018, 01:07
  5. Hallo ihr Irland Freunde. Wenn unter euch...
    von Pooka
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2017, 12:47
Sie betrachten gerade Hallo ihr lieben.