+ Antworten
12
  1. Goodbye Deutschland - Hello Irland! Neu hier und auf der Suche nach Irland-Erfahrenen # 21
    perli70
    Zitat Zitat von farena Beitrag anzeigen
    Lieber perli70,

    auch hier nochmal ein herzliches Danke für die Antwort und Hilfe!

    Unter dem Link, den Sie mir geschickt haben, habe ich außerdem das hier gefunden:
    "Wo auch immer Sie in der EU leben, Sie müssen Ihr Auto in dem Land anmelden, in dem Sie Ihren ständigen Wohnsitz haben .
    Sie dürfen Ihr Auto normalerweise nicht in einem Land anmelden, in dem Sie einen Zweitwohnsitz oder ein Ferienhaus besitzen."

    Da wir in Deutschland unseren Hauptwohnsitz haben, den wir für das 1 Jahr nicht aufgeben, könnte es sein, dass wir wirklich Glück haben und das Auto nicht teuer anmelden müssen. Ein Mitarbeiter von revenue.ie hat mir außerdem eine Art Steuerbefreiung-Formular gesendet, dass wir ausgefüllt zurück senden sollen, sobald wir eine Adresse in Irland haben. Hoffentlich klappt das!!!

    Auch danke für die Hinweise zu den Aufenthaltsbestimmungen, das klingt alles sehr beruhigend!

    LG
    das ist richtig das du das auto in dem land anmelden must wo du lebst,,, aber wie gesagt du must das nicht sofort machen!!!!! hoffe das mit der steuerbefreiung klappt lg gruesse
    Geändert von perli70 (04.01.2018 um 23:16 Uhr)

  2. Goodbye Deutschland - Hello Irland! Neu hier und auf der Suche nach Irland-Erfahrenen # 22
    perli70
    Zitat Zitat von Marnie Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, wenn ihr das Auto für 1 Jahr hier fahren wollt, würde ich es an eurer Stelle für den Zeitraum auf jemanden ummelden, der in Deutschland lebt. Irgend ein Familienmitglied und wenn die Garda nachfragt, ist es halt ausgeliehen von diesem Familienmitglied und wird demnächst wieder zurück gebracht.
    Die Garda schaut nur genauer hin, wenn sie bei Apple und Co auf den Parkplätzen kontrolliert, da viele ihr Auto hier rüber bringen, arbeiten gehen und das Auto nicht ummelden, obwohl sie keine Pläne haben in Bälde zurück zu gehen.
    Aber da ihr ja vorhabt, nach 1 Jahr wieder nach D zu gehen, würde ich wie oben beschrieben vorgehen und mir das ganze Theater mit dem ummelden sparen.
    Mein Ex ist jahrelang mit Motorrad mit deutschem Kennzeichen rumgefahren und er hat nie Probleme gekriegt.
    Eine Bekannte hatte ihr Auto mit deutschem Kennzeichen auf ihre Eltern gemeldet und nach einigen Jahren (!!) hier in Irland dann doch mal auf sich umgemeldet und dann die ganze Prozedur in die Wege geleitet, da sie es behalten wollte.

    Wegen Wohnungssuche: Hier wird kurzfristig vermietet, also schaut man auch kurzfristig. Wenn ihr da jetzt anruft und sagt, dass ihr in ein paar Monaten in Irland seid, werdet ihr auf jeden Fall vertröstet.
    Wenn ihr hier seid, meldet euch bei ein paar Maklern und sagt denen, dass ihr sucht. Die rufen euch an, wenn sie was im Angebot haben. Ich würde erst kurz vor Ankunft in Irland anfangen zu suchen.
    genauso wuerd ich das auch wenn man nur vorhat fuer ein jahr in irland zu bleiben,, das waer noch ne andere variante

  3. Goodbye Deutschland - Hello Irland! Neu hier und auf der Suche nach Irland-Erfahrenen # 23
    ShannonS
    Zitat Zitat von Willow Beitrag anzeigen
    Hallo ShannonS, Du verwechselts gerade die Einreise mit KFZ-Import für irische Bürger.

    In der Ausgangsfrage wird Art "working holiday" oder "Sabbatical" angesprochen.
    Das sind völlig unterschiedliche Voraussetzungen zu "Auswandern und Job" in Irland.
    Ich glaube nicht das es beim Import eines Fahrzeuges darauf ankommt ob man Ire ist. Sobald man ein Fahrzeug aus dem Ausland her bringt um damit auf Dauer in Irland zu fahren (nicht nur für Urlaub), muss man es registrieren und die VRT (Vehicle Registration Tax) zahlen.
    Ich weiß es nicht nur von der Citizenonformation.ie Website auch aus eigener Erfahrung

    Aber wie gerade gelesen wenn es sowieso auf die Mama läuft und die einverstanden ist .....
    Geändert von ShannonS (05.01.2018 um 18:56 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. Goodbye Deutschland - Hello Irland! Neu hier und auf der Suche nach Irland-Erfahrenen # 24
    Gast29985
    Zitat Zitat von farena Beitrag anzeigen
    Du meinst also, weil wir nicht richtig auswandern, sondern nur 1 Jahr dort sind, importieren wir unser Auto nicht wirklich und müssen es somit nicht teuer anmelden usw.?
    Nein, das meine ich nicht, ihr habt lediglich mehr Zeit Euch zu entscheiden, als wenn ihr bereits in Irland wohnen würdet, oder dort bereits einen Wohnort&Job hättet.

    Der Zeitpunkt der Ummeldung ergibt sich im 1. Halbjahr daraus, ob Ihr Euch mit einem Wohnort/Arbeitsplatz festlegt, oder eine Auszeit, wie auch immer, nehmen könnt.
    Zeit, sich beim jeweiligen "County Council" zu informieren. Bei einem gut Gebrauchten kann es sein, dass kaum Tax anfällt usw.

    Sorry, gilt für Euer Ausgangspost, die Angaben, dass man 1. Jahr mit dem Auto der Mutter bleiben kann, ist so nicht korrekt, denn es geht um den Verbleib des Fahrzeugs, nicht um den des Besitzers. Die Daten werden bei der Einreise mit der Fähre erfasst und sind bei Kontrollen von der Garda einzusehen.
    Aber das sind eben alles Dinge, die davon abhängig sind, wie sich Euer Status weiter entwickelt.

+ Antworten
12
Andere Themen im Forum Leben, Arbeiten, Studieren in Irland
  1. So meine Lieben, wie einige ja aus der...
    von Friederike1983
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.02.2018, 22:02
  2. Hallo, da unser Vorhaben (neue Gastro in...
    von auswanderer1
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2017, 13:38
  3. Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe leider...
    von Grinsebacke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.2017, 13:31
  4. Hallo In letzter Zeit kommen wieder einige post...
    von feinbain
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.2017, 23:23
  5. Hallo ihr Lieben! (: Ich bin zurzeit als Au...
    von -Carina
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 17:04
Stichworte
Sie betrachten gerade Goodbye Deutschland - Hello Irland! Neu hier und auf der Suche nach Irland-Erfahrenen - Seite 2.