Eine der beliebtesten Übernachtungsmöglichkeiten in Irland ist das Bed & Breakfast, die Übernachtung mit Frühstück in Privat- oder Gästehäusern.
B&B ist, für irische Verhältnisse, preiswert und überall zu finden.

Eine gute Zusammenfassung mit den notwendigen Hinweisen findet man unter
http://www.irish-net.de/bb_irland/.

Man findet B&B-Unterkünfte relativ leicht in allen Gebieten. In den größeren Städten oder zur Hauptsaison in Touristengebieten wie Killarney ist es aber ratsam, die Unterkunft vorzubuchen, besonders, wenn man später ankommen will oder muss.

Vor Ort kann man dies in den Tourist-Info-Büros gegen eine geringe Gebühr erledigen lassen. Auch wenn man selbst nichts gefunden hat oder nicht suchen will, die netten Mitarbeiter in den TI telefonieren sich auch mal die Finger wund, um ein Zimmer zu besorgen.

Im Internet gibt es die verschiedensten Anbieter, die B&B vermitteln, z.B.:

www.gulliver.ie
www.goireland.com
www.townandcountry.ie
www.familyhomes.ie
www.beourguest.ie
www.tourismresources.ie/fh
www.irishfarmholidays.com
www.ebookireland.com
www.bedandbreakfastireland.net
www.ireland-bnb.com
www.irishbnb.com
www.ireland-bnb.net
www.hidden-ireland.com
www.discovernorthernireland.com
www.nifcha.com

Sehr gute Dienste leisten auch Suchmaschinen wie www.google.de oder regionale Infoseiten.

Man kann aber auch einfach drauf los fahren und dort, wo es einem gefällt, nach einem B&B suchen. Ein Schild mit der Aufschrift "Vacancies" bedeutet, dass noch Zimmer frei sind. Normalerweise schaut man sich das angebotene Zimmer kurz an, und wenn es zusagt erkundigt man sich nach dem Preis. Sagt auch dieser zu, steht einem Aufenthalt meist nichts mehr im Wege. Gefällt es einem nicht, sollte man sich nicht scheuen, dem Eigentümer auch (höflich) mitzuteilen, was einem mißfällt.

Zahlen kann man natürlich in bar, oftmals auch mit Kreditkarte oder mit Gutscheinen (Voucher), die man im Reisebüro kaufen kann. Bei Vorbuchung wird in der Regel entweder die Kreditkartennummer abgefragt oder eine Anzahlung gefordert.