• Buchvorstellung: 111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss (inkl. Gewinnspiel!!!)

    <div class="vbcms_amazon_logo" style="right: 0;"></div>Welcher hungrige Baum verspeist eine Parkbank? In welchem winzigen Museum kaufen alle Besucher Seife? Und welches Künstleratelier ist selbst ein einzigartiges Kunstwerk?
    Mit diesem Buch kann man die bekannten Wege verlassen und 111 Orte in Dublin entdecken, die sowohl Einheimische als auch Besucher der Stadt überraschen werden.


    Mit "111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss" hat der irische Autor Frank McNally, zusammen mit seiner Tochter Róisín, einen Liebesbrief in Form eines originellen Reiseführers zu Dublin verfasst.

    Dublin von allen Seiten erleben

    Die irische Hauptstadt Dublin gilt als quicklebendig und hat mehr zu bieten als mehrere großartige Dichter und Guinness Bier. Da das Stadtzentrum eher klein ist, kann der Besucher hier einige wichtige Sehenswürdigkeiten schnell zu Fuß erkunden. Doch mit Frank McNallys Buch in der Hand findet der Besucher in Dublin auch einige angesagte Bars, in denen die Iren ihren Feierabend genießen und beim Guinness den echten Irish Folk genießen.
    Für die Liebhaber der Architektur kennt der Autor einige Gebäude, die sehenswert sind, obgleich sie nicht zu den üblichen Sehenswürdigkeiten wie Half Penny Bridge oder Trinity College Dublin zählen. Diese Gebäude sind zumeist im georgianischen Stil erbaut oder weisen eine noch ältere Geschichte auf. Neben den üblichen Tipps für die 111 sehenswerten Orte enthält das Buch einige Hinweise, die die Lebensgewohnheiten der Iren betreffen. Hier hat man wirklich einen liebenswert gestalteten Reiseführer, der viele Überraschungen für seine Leser bereit hält.

    Ein Reiseführer für neugierige Urlauber

    Im Prinzip sind alle Touristen, die Dublin besuchen wollen, ausgezeichnet mit diesem interessanten Reiseführer bedient. Er enthält viele der üblichen Sehenswürdigkeiten, die Dublin ausmachen. Aber ebenso finden sich etliche Geheimtipps, die mehr umfassen als das Kulturviertel Temple Bar, das vorzugsweise von Touristen als typisch angesehen wird.
    Doch mit '111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss' finden sich einige Orte, die selbst einige Einheimische nicht kennen oder oft genug übersehen. Das Buch wendet sich vorrangig an jene Besucher, die nicht das übliche Klischee von Dublin erleben wollen, sondern auch mal am Leben der Dubliner teilhaben wollen.
    Dazu gehören Pubs genauso wie kleine Restaurants, von denen nur die Einheimischen wissen, welche unvergleichlichen Spezialitäten sie auf der Karte haben.

    Die Besonderheit des Reiseführers

    Frank McNally möchte in seinem Buch '111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss' den Besuchern seiner Heimat verschiedene Orte in Dublin ans Herz legen, die das wirkliche Leben eines Einwohners der irischen Hauptstadt ausmachen. Wer sich nur für die üblichen Postkarten-Sehenswürdigkeiten interessiert, ist auch mit einem anderen Reiseführer gut beraten.
    Allerdings zeigt Frank McNally seinen Lesern das authentische Dublin und versucht ihnen das entsprechende Lebensgefühl der Dubliner zu vermitteln. Egal ob es sich hierbei um gute oder schlechte Seiten handelt.
    Somit lässt der Autor dieses Werk, im Gegensatz zum "08/15-Reiseführer", lebendig und echt werden.

    Vor- und Nachteile

    Dieser irische Reiseführer weist weitaus mehr Vorteile als Nachteile auf. Allerdings sind die Vorteile auch ein wenig vom persönlichen Geschmack und den eigenen Erwartungen abhängig. Für Leute, die das Ungewöhnliche und Erstaunliche in Dublin finden möchten, gibt es keinen besseren Reiseführer. Auch für jene Gäste, die den Iren und seine Lebensart hautnah kennenlernen möchte, ist dieser Reiseführer die richtige Wahl.
    Ein Nachteil ist es vielleicht, dass jemand, der wenig Zeit hat, kaum alle interessanten Orte aufsuchen kann.
    Die meisten Besucher bleiben nur wenige Tage oder auch nur einen Tag in Dublin und eine komplizierte Suche nach den kleinen Schönheiten der Stadt ist leider dafür etwas zeitintensiv.
    Positiv ist hier noch anzumerken, dass sich am Ende des Führers ein paar Karten inklusive "111 Ort-Nummerierungen" befindet. Somit kann man sich im Vorfeld schon einmal ein paar der aufgeführten Sehenswürdigkeiten herauspicken, welche nah beieinander liegen.

    Wer die irische Hauptstadt mal aus einem völlig neuen, unverbrauchten Blickwinkel kennenlernen möchte, findet in '111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss' ganz neue Aspekte und Reiseziele. Die Besucher werden auf neuen Wegen durch eine Stadt mit einer unvergleichlich interessanten Geschichte geführt, die von vielen Schicksalsschlägen und Tragödien geprägt wurde, aber ihr Lachen und ihre Herzlichkeit immer bewahren konnte wie kaum eine andere Hauptstadt.

    Über die Autoren

    Frank McNally (Autor) ist Zeitungsreporter und Kolumnist. Er wurde im County Monaghan inder Nähe der irischen Grenze geboren und zog als Jugendlicher nach Dublin, wo er für verschiedene staatliche Stellen arbeitete. Später studierte er an der Dublin City University journalistik. 1996 wurde er Mitarbeiter bei der "Irisch Times", wo er heute die tägliche Kolumne "An Irishman's Diary" betreut.

    Róisín McNally (Fotografin) wurde in Dublin geboren und wuchs dort auf. Zusammen mit ihrem abenteuerlustigen Vater besuchte sie viele der weniger bekannten Orte, die in diesem Buch beschrieben werden. Zurzeit studiert sie am Institute of Education in Dublin.

    Das Gewinnspiel

    Haben wir euer Interesse geweckt? Nun habt ihr die Möglichkeit 1 von insgesamt 3 Exemplaren des Titels "111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss" zu gewinnen!
    An dieser Stelle möchte ich mich beim Emons Verlag bedanken, welche dieses Gewinnspiel ermöglichen.

    Was müsst ihr tun um zu gewinnen?
    Ganz einfach: Schreibt in die Kommentare, welchen Ort in Dublin man Eurer Meinung nach gesehen haben muss und schon seid ihr dabei

    Wie lange läuft das Gewinnspiel?
    Ihr könnt uns bis zum 17.06.2016, 12.00 Uhr, Eure Antwort zukommen lassen. Im Anschluss werden die Gewinner per Zufallsprinzip ermittelt.

    Ich habe gewonnen, was nun?
    Nachdem die Gewinner ermittelt wurden, werde ich diese per PN anschreiben und mir die Adresse geben lassen. So kann ich den Gewinn an Euch senden. Bitte bedenkt, dass ihr nur 7 Tage Zeit habt mir Eure Adresse zukommen zu lassen.

    Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

    Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg!

    <div id="vbcms_book_info"><div class="left_col"><img src="https://www.irland.net/images/irland/home/111_orte_in_dublin_cover.jpg"></div><div class="right_col">Emons Verlag
    111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss

    Erschienen: 19. Mai 2016

    Broschiert: 240 Seiten
    ISBN-10: 3954518538
    ISBN-13: 978-3954518531

    Preis: 16,95€

    Das Buch bei Amazon kaufen.
    <div class="newcontent_textcontrol"><img src="https://www.irland.net/images/irland/buttons/amazon-icon_white.png"> kaufen</div>

    </div>
    </div>
    Kommentare 26 26 Kommentare zu 111 Orte in Dublin, die man gesehen haben muss
    1. Manwecaen -
      Gravity Bar (Guinness Storehouse)
    1. Nene177 -
      Glasnevin Cemetery einschließlich Gravediggers Pub
    1. Gaillimh -
      The Palace Bar - 21 Fleet St.
    1. ShannonS -
      Cheaster Beatty Library.
      Ein tolles Museum mit Sammlungen des Herrn Alfred Chester Beatty, der nach seinem Tod diese dem Staat vermachte, damit alle etwas davon haben.
      Eintritt frei!
      Unbedingt auf den tollen Dachgarten gehen.
    1. Biby -
      den Airport um dann weiter in den Westen zu reisen, sorry
    1. beetle -
      mich hat das Cafe-En-Seine in Dublin beeindruckt http://www.dublintown.ie/business/cafe-en-seine
    1. feinbain -
      Zitat Zitat von Biby Beitrag anzeigen
      den Airport um dann weiter in den Westen zu reisen, sorry
      ....und das Sign Board in Busaras, das alle Irische Landeier tagelang in Hypnose versetzen zu scheint, die es nicht fassen koennen, das es mehr als eine Busline gibt.
      Anhang 36532
    1. bbier -
      Croke Park
    1. Kilkenny -
      Natürlich "Temple Bar" Da reicht zwar eine Nacht. Aber das ist ein "Must Be"
    1. Tschuli -
      Ah, über das Buch stand neulich was in der Irish Times, aber ich hatte schon wieder vergessen, dass ich es eigentlich kaufen wollte .

      Mein Ort ist übrigens
      Whelan's
    1. Mweenish -
      Ich schließe mich da voll und ganz Biby an.
    1. Tinchen74 -
      Mich hat die Long Hall im Trinity College sehr beeindruckt.
    1. Susanne64 -
      Ich findes das Little Museum sollte man besucht haben.
    1. rents -
      Hallo

      die Gewinner wurden soeben gezogen.

      Wir gratulieren:
      - Tinchen74
      - beetle
      - Manwecaen

      Ich werde Euch im Laufe des Tages per PN anschreiben
    1. beetle -
      Vielen Herzlichen Dank! Ich freu mich tierisch auf das Buch!!

      Glückwünsche auch an die anderen Gewinner
    1. Manwecaen -


      Herzlichen Dank auch von mir.

    1. ShannonS -
      Glückwunsch an Alle!!
    1. rents -
      Zur Info:

      Ich warte noch auf eine Adresse, sobald diese da ist werde ich die Gewinne losschicken
    1. rents -
      Da Tinchen sich leider nicht bei mir gemeldet hat wird das Buch an eine neue Person verlost.

      Der Generator spuckte die Zahl "9" aus.

      Somit gratulieren wir Kilkenny
    1. ShannonS -
      Na da wird er sich bestimmt freuen!! Glückwunsch in die Palz!