• Mayo: Die Urlaubsregion für Naturliebhaber

    Mayo: Die Urlaubsregion für Naturliebhaber

    Wer gerne Irland besuchen will und abwechslungsreiche Landschaft sucht, für den ist vor allem die Grafschaft Mayo sehenswert. Das im Westen Irlands gelegene County gehört flächenmäßig mit seinen 5588 Quadratkilometern zu den größten Grafschaften Irlands und liegt in der Provinz Connacht. Während der Osten eher flaches Ackerland aufweist, zeigt sich im Südwesten eine ganze Reihe von wundervollen Bergregionen, die zum Wandern und Radfahren einladen. Hier befindet sich auch der Mweelrea Mountain, der mit seinen 817 Metern der höchste Berg der Grafschaft ist. Der Nordwesten hingegen ist vor allem durch seine Torfmoore gekennzeichnet und man findet eine eher abgeschiedene, dünn besiedelte Gegend. Insgesamt leben ca. 130.552 Einwohner in der Grafschaft.

    Urlaubsregion für Naturliebhaber

    Die Westküste Irlands ist für viele unterschiedliche Urlauber ein reger Anziehungspunkt. Nahe der Clew Bay, einem Meeresarm des atlantischen Ozeans, liegt beispielsweise die wunderschöne Stadt Westport mit idyllischem, georgianischem Stadtzentrum. Neben seiner schönen Landschaft und der günstigen Lage zu Sehenswürdigkeiten wie dem Berg Croagh Patrick, einem bekannten Pilgerziel, bietet die Umgebung von Westport auch beliebte Angelgebiete und Abfahrtspunkte zum Hochseefischen. Zu den beliebtesten Angelrevieren zählen hierbei der Fluss Eriff oder auch der See Lough Mask, die sich ganz in der Nähe der Stadt befinden. Der weltbekannte Lachsfluss River Moy befindet sich weiter nordöstlich und fließt direkt durch die Kleinstadt Foxford. Hier findet sich auch der 86 Kilometer lange Foxford Way. Einer der bekanntesten Wanderwege Irlands, welcher an unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten vorbei führt.

    Beeindruckende Küstenregion & Gaumenfreuden pur

    Die Clew Bay wird auch die Bucht der 365 Inseln genannt. Achill Island ist die größte von ihnen und über eine Brücke mit dem Festland verbunden. Neben hohen Klippen und wunderschönen Stränden wie der Keem Bay finden sich hier auch gemütliche Dörfer, die mit irischer Gastlichkeit zum Verweilen einladen. Hier findet auch jährlich das Achill Seafood Festival statt. Jedes Jahr im Juli kann man ein ganzes Wochenende lang ein wahres Gaumenfest zelebrieren und atemberaubende Kompositionen der irischen Küche genießen, mit allem was das Meer, die Seen und die Flüsse zu bieten haben.

    Natur und Kultur verbunden mit Abenteuerurlaub für die ganze Familie

    Kindern und Jugendlichen ermöglicht das Westport House mit seinem Tier- und Vogelpark wundervolle Abwechslung. Zudem bekommt man auf einem der zahlreichen Campingplätze der Region und im Pirate Adventure Freizeitpark eine Portion Abenteuer geboten, die mit vielen Angeboten an Workshops und Spielmöglichkeiten Kinderherzen Sommer wie Winter höher schlagen lässt. Für Geschichts- und Kulturliebhaber bieten die Museen, beispielsweise in der Hauptstadt Castlebar das National Museum of Country Life mit dem erhaltenen Herrenhaus Turlough Park House, wundervolle bleibende Eindrücke für einen gelungenen Irland Aufenthalt in Mayo. Zudem finden sich historische Ausgrabungsstätten wie der Clew Bay Archaeological Trail als Wanderweg und traumhafte Ruinen wie die Royal Abbey of Cong als faszinierende Fotokulissen.

    Sport und Musik verbindet

    In Irland sind vor allem Gaelic Football und Hurling populäre Sportarten. Es ist eine Mischung aus Fußball, Rugby und Handball. Wer neugierig ist, sollte einfach mal ein Spiel besuchen oder sich während der Meisterschaft in einem der zahlreichen Pubs aufhalten. Hier wird der irische Sportsgeist mit vollem Eifer gelebt. Ebenso wie die Musik, die nicht nur in Kneipen zu finden ist. Jedes Jahr werden unterschiedliche Festivals veranstaltet, die viele Besucher nach Mayo locken. Eines der bekanntesten ist das Westport Festival of Musik & Performing Art, das jedes Jahr im Juni stattfindet.

    Man muss jedoch kein Fußball-Liebhaber sein, um in Mayo Spaß an Sport und Freizeitaktivitäten zu haben. In vielen Orten werden vor allem auch für Wanderer und Radfahrer Wege und Touren angeboten. Ballyhaunis ließ hierfür beispielsweise ein ganzes Netzwerk an Wegen und Pfaden anlegen, auf denen der Naturliebhaber zu Fuß oder auf dem Rad die eindrucksvolle Flora und Fauna genießen kann. Wer anstelle des Drahtesels lieber zu Pferd die Landschaft erkunden will, kann dies ebenso tun, beispielsweise im Ashford Equestrian Centre in Cong. Einem Reiterhof, auf dem sich vor allem Kinder und Jugendliche sehr wohl fühlen. Es gibt Freizeitmöglichkeiten sowohl für unerfahrene als auch erfahrene Reiter und weitere Freizeit- und Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Bogenschießen oder Bootstouren.

    Das irische Klima

    Durch die warmen nordatlantischen Strömungen fällt das Wetter in Irland im Winter meist milder und im Sommer etwas kühler aus als beispielsweise in anderen europäischen Nachbarstaaten. Zudem ist es grundsätzlich etwas niederschlagsreicher im Jahr. Doch eben jenes Klima macht das Land zu dem was es ist - der grünen Insel.
    Kommentare 4 4 Kommentare zu Mayo: Die Urlaubsregion für Naturliebhaber
    1. Loredana -
      Hm, kann ich nicht, ich habe keinen Zugriff darauf...?

      häääää?
    1. Gast25285 -
      Hallo Loredana,
      da war leider was falsch eingestellt. Jetzt solltest du es lesen können Viel Spaß!
    1. Loredana -
      Danke!!!! *lesen-geht*
    1. Kotto -
      Ein kurzer Nachklapp zu Achill Island, das erwähnt wurde: Nach dem Seafood Festival schließt sich fast nahtlos die Scoil Acla an, eine Musikwoche. Hier im Irlandnetz ist ein Artikel über die Woche. http://irish-net.de/Entdecke-Irland/...Achill-Island/ Und dann och ein Hinweis für alle, die zum ersten Mal nach Achill fahren und einige Tage bleiben: Nutzt das Angebot des Tourismusbüros, bei einer gratis Tasse Tee oder Kaffee in einem Pub mit einem Einheimischen über die Insel zu sprechen oder Tipps zu bekommen: http://www.achilltourism.com/ambassador.html